Sonntag, 29. März 2015

wochenendrezept: vietnamesische frühlingsrollen

 mein heutiges rezept eignet sich perfekt für einen gemütlichen abend zu zweit, besteht aus super frischen und gesunden zutaten, ist schnell zubereitet und total unkompliziert.




zutaten für zwei personen

ca. 200gr zuckerschoten
ca. 200gr frische sojasprossen 
1 gelbe paprika
3 kleine pak choi*- köpfe (gibt es im asiasupermarkt, alternativ geht auch chinakohl)
1 große möhre
1 glas babymaiskölbchen
1 mittelgroße zwiebel
ca. 300gr weichen tofu (am besten aus dem asiasupermarkt)
ca. 300gr hähnchen- oder rindfleisch
1 beutel sesam
sweet chilli chicken sauce, sojasoße und ketjap manis* (alles erhältlich im asiasupermarkt)
cremige erdnussbutter
ggfs. 1 chillischote
1 packung reispapier ca. 20cm durchmesser (asiasupermarkt)
sesamöl

*pak choi ist eine kleine asistische kohlart, nah verwandt mit dem chinakohl, gleicht äußerlich leicht dem mangold;
ketjap manis ("süße sojasauce") ist eine dickflüssige dunkle salzig- süße sojasauce aus indonesien, gut zum marinieren oder würzen von fleisch oder tofu.



   weicher tofu    frische sojasprossen    pak choi            reispapier

zubereitung (ca. 25 minuten)

tofu in schmale streifen schneiden und mit sojasße (vorsicht: sparsam verwenden da sehr salzig!) und ketjap manis marinieren, kalt stellen.
fleisch nach wunsch mit sojasoße, ketjap manis, chilli....marinieren, kalt stellen.

zuckerschoten waschen und einmal mittig durchschneiden, paprika waschen, entkernen und in sehr dünne streifen schneiden.
pak choi waschen, strunk entfernen.
möhre schälen und mit dem spargelschäler in feine streifen schneiden.
maiskölbchen (ein halbes glas reicht aus) längs halbieren.
zwiebel schälen und in dünne spalten schneiden.

etwas öl in einer pfanne oder wok erhitzen.
zwiebeln im heißen öl mit ca. 2EL ketjap manis anbraten, dabei stets gut umrühren da sie sonst schnell verbrennen. aus der pfanne nehmen.
in der noch heißen pfanne die zuckerschoten für ca. 4 minuten anbraten, aus der pfanne nehmen. zuletzt den pak choi bei mittlerer hitze ca. 5 minuten in der panne andünsten und anschließend heraus nehmen.

sweet chilli sauce und erdnussbutter in einem kleinen topf gut vermischen bis eine cremige konsistenz entsteht (menge nach bedarf) und bei geringer hitze kurz erwärmen, dabei immer gut umrühren, brennt schnell an, nicht aufkochen! in eine kleine schüssel füllen.

tofu aus der kühlung nehmen und reichlich mit sesam bestreuen/ panieren.
erneut ca. 2EL öl in die pfanne geben und tofu rundherum ca 6 minuten kräftig anbraten, restliche mariande mit in die pfanne geben. tofu anschließend heraus nehmen.
zuletzt das fleisch in der heißen pfanne kräftig anbraten (bei rindfleisch den individuellen gargrad beachten). nach dem anbraten in dünne streifen schneiden.

alle zutaten auf großen tellern oder einer servierplatte anrichten.
eine flache große schüssel mit kaltem wasser füllen.

jeweils 1 blatt reispapier im wasser einweichen (dauert ca 1minute) bis es ganz weich wird. aus jeweils 1 blatt weichem reispapier und zutaten nach geschmack eine frühlingsrolle rollen (nicht zu viel inhalt da das papier sonst gerne reisst). 


fertig!!

ein schnelles, gesundes und super aromatisches gericht, den kombinationsmäglichkeiten sind keine grenzen gesetzt, erlaubt ist was schmeckt! die zutaten sind alle beispielhaft zu verstehen, probiert einfach aus, was euch gefällt und was der nächstgelegene asiasupermarkt so hergibt! natürlich geht das ganze auch vegetarisch, die fleischbeilage ist kein muss!! 



ich stehe total auf die vietnamesische variante der frühlingsrolle, sie kommt unfrittiert daher, so spart man ein paar kalorien ein, aber keine sorge, die haut man sich dann allerdings mit der erdnuss- chilli- sauce schnell wieder drauf ;-) frische zutaten und ein tick exotik, yammie!! wer es ein wenig heißer mag der mischt in den dip einfach ein wenig kleingehackte chillischote bei.
 als dip eignet sich auch eine kombination aus sojasauce, limette, ingwer und chilli, einfach nach geschmack mischen und die röllchen eindippen.

viel spaß beim rollen und chúc ngon miệng!

ps: fotos zum vergößern anklicken.


Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus und wird nachgemacht. :)
    XOXO,
    www.honigbonbon.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. viel spaß dabei und guten hunger!! lg und einen feinen sonntag!!

      Löschen
  2. Ich habe Frühlingsrollen noch nie selber gemacht, aber jetzt habe ich dazu echt Lust! ;)
    Liebe grüße und Danke für das Rezept,
    Lea <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mach mal, lohnt sich und schmeckt total lecker!! lg <3

      Löschen
  3. tolle Idee und ohne Fleisch ja auch für Veggies geeignet..
    lg missteina von
    www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau, ich bevorzuge auch die veggie-alternative mit lecker mariniertem tofu!! lg <3

      Löschen
    2. Ohjee, jetzt hab ich Hunger.
      Alles Liebe aus München, Elisa ❤

      Schau doch mal auf meinem Blog vorbei. Ich verlose gerade einen Gutschein von Zara und würde mich freuen wenn du mitmachen würdest.
      www.youcausemetrouble.blogspot.com

      Löschen
  4. Das sieht sehr lecker aus, vielen Dank für das Rezept. Ich hab leider ganz viele Zutaten nicht daheim, aber das zeigt mir, dass ich mich mal mit der vietnamesischen Küche vertraut machen sollte:)<3

    Ich wünsche Dir noch ein wunderbares Wochenende!<3
    Liebste Grüße Selina<3
    http://kusselina.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das solltest du, die zutaten gibt es alle im asiasupermarkt und die verschiedenen soßen halten sich z.b. im kühlschrank auch ewig..... schöne ostern!! :-)

      Löschen