Mittwoch, 25. März 2015

kinotipp der woche: cinderella

wer den disney zeichtrickfilm "cinderella" aus dem jahr 1951 mag der wird das aktuelle hollywood remake lieben! ich bin auf jeden fall absolut begeistert von cinderella <3


mit dieser realverfilmung eines disney zeichentrick- klassikers ist regisseur kenneth branagh ein zauberhaft- magisches kinomärchen der extraklasse gelungen!

die story dürfte soweit bekannt sein: hübsches junges mädchen verliert zuerst die mutter und einige jahre später den geliebten vater und bleibt ganz alleine bei der fiesen stiefmutter und den zwei gemeinen stiefschwestern zurück. sie lernt durch zufall den prinzen des landes kennen und gelangt mit hilfe einer guten fee auf den königlichen ball. dort verlieben sich das mädchen und der prinz unsterblich ineinander, jedoch muss das mädchen um punkt zwölf uhr den ball verlassen. mit hilfe ihres schuhs, den sie beim ball verliert, findet der prinz das schöne mädchen und sie leben glücklich bis an ihr lebensende..... ;-)

das märchen vom aschenputtel wurde ja schon vielfach verfilmt und neu aufgelegt, ich finde, dass diese neuste verfilmung wirklich toll gelungen ist und dabei sehr nah am zeichntrickvorbild von disney bleibt.

lily james (bekannt aus der serie downton abbey) als wunderbar anmutig und hübsche cinderella, die mit tieren kommuniziert und an gute magie glaubt und cate blanchett als kaltherzige und gemeine stiefmutter (kleidungstechnisch liegt sie übrigens irgendwo zischen den 1930ern und den 50ies, sehr cool!), die perfekte kombination aus gut und böse! helena bonham carter als gute fee (man kauft es ihr absolut ab): einfach perfekt!! 

die märchenhafte stimmung des films fängt bei der bunten farbgebung und den originellen charakteren (nervig, dämlich, grell und perfekt umgesetzt: die stiefschwestern anastasia und drizella) an und hört bei der toll animierten verwandlung eines kürbis zur prunkvollen kutsche auf! traumhafte kostüme, magie, romantik, ein kleiner hauch kitsch, viel glitzer, coole animationen (herr gans wird zum kutscher, die kleinen mäuse zu weissen pferden, die eidechsen zu pagen und der gläserne schuh... <3), bezaubernde musik, tolle hauptdarsteller...hier stimmt einfach alles um sich für eine kinofilmlänge in die zuckersüße welt der märchen zu begeben!

einzig richard madden enttäuscht meiner meinung nach als prinz ein wenig. das mag aber vielleicht auch daran liegen, dass er für mich einfach rob stark aus game of thrones ist und bleibt und in seiner aktuellen rolle, glattrasiert und in feinen gewändern irgendwie albern zu seiner paraderolle als lord von winterfell in dunklem schlachtgewand erscheint... geschmackssache.

mein fazit: ein wirklich schöner film für große und kleine mädchen! absolut sehenswert, macht spaß, macht glücklich, ist kurzweilig und ein leckerbissen für die augen. ich werd ihn mir ganz sicher auch auf dvd besorgen.... :-)

ps: als kleiner leckerbissen wird im vorprogramm der kurzfilm "frozen fever" gezeigt )leider in deutscher synchronisation)! für frozen fans wie mich natürlich besonders schön, endlich ein wiedersehen mit olaf, anna und elsa und die vorfreude auf frozen 2 steigt noch mehr!

Kommentare: