Freitag, 13. Februar 2015

wochenendrezept: kichererbsen- kokos- topf mit brokkoli und reis (veggie)

schnell gemacht, super lecker und mit einer prise asien! yammie!!!!!


zutaten für 4 personen

1 dose kichererbsen (425ml)
750 gr brokkoli
250 gr basmatireis
2 esslöffel rote currypaste (wahlweise auch grüne, je nach geschmack)
1 dose ungesüsste kokosmilch (400ml)
1 große zwiebel
1 knoblauchzehe (oder auch gerne zwei wenn man`s gern knoblauchig mag)
1/4 liter wasser
salz
öl 

zubereitung (ca. 30 minuten)

kichererbsen in einem sieb gut abspülen und abtropfen lassen.
brokkoli waschen und in kleine röschen teilen. zwiebel schälen und würfeln. knoblauch schälen und fein hacken.

reis nach packungsangabe garen (wasser leicht salzen).

öl in einem größerem topf erhitzen und zwiebeln und knoblauch darin glasig dünsten, currypaste hinzufügen und kurz anschwitzen (ich mag es gerne ein wenig pikanter und nehmen mindestens 4 esslöffel currypaste, hier gilt die regel: erlaubt ist was schmeckt!). mit kokosmilch und 1/4 liter wasser ablöschen, leicht salzen und kurz aufkochen. brokkoli hinzugeben und ca. 5 minuten köcheln lassen. 
kichererbsen hinzufügen und nochmal kurz erhitzen.
nochmals mit salz abschmecken.

mit basmatireis servieren.

fertig!!


ich liebe die kombination aus kokosmilch und currypaste!! einfach super lecker! der brokkoli und die kichererbsen runden das ganze perfekt ab und die fehlende fleischbeilage fällt gar nicht auf ;-) ein einfaches und blitzschnell zubereitetes gericht mit einfachen zutaten, gelingt einfach immer!

tip: currypasten kaufe ich übrigens im asialaden, dort gibt es meistens die beste auswahl und die preise sind günstiger als in den meisten supermärkten.


viel spaß beim nachkochen und guten appetit!!!


ps: das rezept habe ich in meiner lieblingskochzeitschrift lecker gefunden.....




Kommentare:

  1. Das sieht echt lecker aus :) werd ich auch mal ausprobieren, es muss ja nicht immer Fleisch sein. Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau, ich bin zwar kein vegetarier aber ich finde, ab und an gehts auch mal ohne fleisch und bei solchen leckeren sachen fällt es auch gar nicht schwer! :-) probier das rezept mal aus, lohnt sich, schmeckt echt gut!!

      Löschen